Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Extratour Guckaisee - Gersfeld - Rhön

· 1 Bewertung · Wanderung · Rhön
LogoRhön GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhön GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radom Wasserkuppe mit Wanderern
    / Radom Wasserkuppe mit Wanderern
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / DER HOCHRHÖNER auf der Wasserkuppe
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Sonnenuntergang mit Paraglider auf der Wasserkuppe
    Foto: Katharina Happel, CC0, Rhön GmbH
m 900 800 700 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Die Wasserkuppe ist die Wiege des Segelflugs. Warum? Bei der Extratour zum Naherholungsgebiet Guckaisee erfahren wir, wie der Traum vom Fliegen für uns Menschen wahr wurde.
schwer
Strecke 20,5 km
6:05 h
561 hm
561 hm
942 hm
662 hm

 Bei der sportiven Extratour Guckaisee erkunden wir auf einen Streich den höchsten Berg der Rhön und einen der schönsten Seen unserer Wanderwelt Nr. 1. Wir starten an der Wasserkuppe (siehe Tipp des Autors). Genießen wir die aufregenden Start- und Landemanöver der Segelflugzeuge! Dann geht es weiter an der beliebten Sommerrodelbahn vorbei Richtung Abtsrodaer Kuppe.

Bald wird es ruhiger und wir genießen unsere unglaublich aussichtsreiche Wanderung vorbei an den markanten Radomkuppeln der Wasserkuppe, der von bunten Paraglidern getüpfelten Märchenwiese bis zum Fliegerdenkmal.

Nach einer Verschnaufpause an den Informationstafeln nehmen wir uns den markanten Pferdskopf vor. Oben angelangt belohnt uns ein spektakulärer Weitblick über das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Vielleicht saust sogar ein Paraglider dicht über unseren Köpfen vorbei.  

Neugierig, wie unsere Tour weitergeht? Dann auf zum Feldberg und zum Schafstein mit der größten Basaltblockhalde der Rhön, dem einzigen von Natur aus waldfreien Lebensraum der Rhön,.

Was leuchtet denn da so verlockend in der Ferne? Das Naherholungsparadies Guckaisee krönt unseren erlebnisreichen Aktivtag.

Autorentipp

Ein Muss ist der Besuch des weltweit einzigartigen Deutschen Segelflugmuseums mit Modellflug auf der Wasserkuppe!
Profilbild von Katharina Happel
Autor
Katharina Happel
Aktualisierung: 25.02.2022
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
942 m
Tiefster Punkt
662 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Abstieg vom Pferdskopf zum Guckaisee ist anspruchsvoll. Bei nassem Boden oder Unsicherheit als Wanderer sollte man die Extratour in entgegengesetzter Richtung laufen um diesen Abschnitt als Aufstieg zu laufen. Dies erzeugt mehr Sicherheit beim Laufen.

 

Die touristischen Wege der Rhön werden meistens auch von anderen Aktiven genutzt (Wanderern, Mountainbikern, Radfahrer, Spaziergängern, Reitern, Langläufer, etc.).

Wir bitten alle aktiven Natursportler aufeinander Rücksicht zu nehmen. Gleiches gilt natürlich auch für die Natur - diese ist schützenswert. In der Rhön soll deshalb nur auf dafür ausgewiesenen Wegen und Flächen Natursport bei Tageslicht betrieben werden.

Weitere Infos und Links

 

Einkehrmöglichkeiten und Rhöner Erzeuger mit Ihren Produkten findet ihr auf der Internetseite Marktplatz Rhön.

Start

Rhön Info Zentrum, Wasserkuppe (907 m)
Koordinaten:
DD
50.498457, 9.946893
GMS
50°29'54.4"N 9°56'48.8"E
UTM
32U 567156 5594482
w3w 
///freies.backofen.gedanklich

Ziel

Rhön Info Zentrum, Wasserkuppe

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Extratour Guckaisee ist direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Folgende Buslinien der LNG Fulda fahren zur Wasserkuppe:

  • Linie 35: Wasserkuppe - Poppenhausen - Weyhers - Künzell - Fulda
  • Linie 37: Poppenhausen - Gersfeld - Wasserkuppe - Wüstensachsen
  • Linie 90 (RhönRadBus): Gersfeld - Wasserkuppe - Hilders - Milseburgradweg - Fulda

Die Bushaltestelle liegt direkt an Startpunkt der Extratour Guckaisee.

 

Weitere Verbindungen:

In Gersfeld kann die Regionalbahn HLB RB52 nach Fulda genommen werden. (Fahrpläne der Hessichen Landesbahn

Anfahrt

Die Anfahrt mit dem Pkw ist über folgende Autobahnen möglich:

Von der A7 nimmt man die Ausfahrt 92 Fulda Mitte und fährt auf die B458 in Richtung Hilders. Der Straße folgt man bis zum Ort Dietges. Hier verlässt man die B458 und folgt der Beschilderung in Richtung der Wasserkuppe.

Von der A66 nimmt man die Ausfahrt 53 Fulda-Süd und fährt auf die B27 in Richtung Bad Brückenau. Dieser folgt man bis zum Ort Döllbach, innerhalb dessen man links auf die B279 in Richtung Gersfeld fährt. In Gersfeld folgt man dann den Hinweisschildern in Richtung Wasserkuppe.

Parken

Auf der Wasserkuppe gibt es ein Parkleitsystem. Diesem folgen Sie bitte vor Ort. Für die Navigation könnt ihr die Anschrift des Rhön Info Zentrums verwenden.

Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld | GoogleMaps

Koordinaten

DD
50.498457, 9.946893
GMS
50°29'54.4"N 9°56'48.8"E
UTM
32U 567156 5594482
w3w 
///freies.backofen.gedanklich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Dehler Verlag – Hochrhöner Extratouren | ISBN: 978-3-00-023493-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kompass Kartenverlag - Wanderkarte Rhön | ISBN-10: 3990446045 | ISBN-13: 978-3990446041

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz bei hohen Temperaturen
  • Erste-Hilfe-Set
  • GPS-Navigationsgerät oder Karte
  • Ausreichend Getränkereserven und Proviant
  • Fotokamera, zum Festhalten der schönen Landschaft

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Fabian Hartung
04.03.2022 · Community
Sehr schöne Tour mit den Highlights Guckaisee, Eube, Fulda-Quelle, Schafstein, Wasserkuppe und Pferdskopf. Vom Startpunkt Guckaisee lediglich anfangs ein starker Anstieg auf den Pferdskopf oder die Eube, danach verläuft die Tour überwiegend entspannt, ist allerdings recht lang.
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2020
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community

Fotos von anderen

+ 39

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,5 km
Dauer
6:05 h
Aufstieg
561 hm
Abstieg
561 hm
Höchster Punkt
942 hm
Tiefster Punkt
662 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.