Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Extratour Gebaweg - Rhönblick - Rhön

· 3 Bewertungen · Wanderung · Rhön (Mittelgebirge)
LogoRhön GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhön GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berg Rhönblick
    / Berg Rhönblick
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Pflanze am Berg Rhönblick
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Berg Rhönblick
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Schafherde bei Rhönblick
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Schutzhütte auf der Hohen Geba
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Gipfelkreuz auf der Hohen Geba
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Spielplatz auf der Hohen Geba
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
  • / Schäferweg Extratour Gebaweg
    Foto: Wolfgang Fallier, CC0, Rhön GmbH
m 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Durch hübsche Rhöndörfchen und urwüchsige Natur wandern wir auf der Extratour Gebaweg, genießen dabei schöne Eindrücke und traumhafte Ausblicke und erreichen schließlich den Gipfel der Hohen Geba.
leicht
Strecke 15,2 km
4:35 h
545 hm
545 hm
746 hm
458 hm
Wir starten den Gebaweg an der Meiniger Hütte. Alternativ ist auch der Einstieg am Geba-Plateau oder am Bergstübchen möglich. Am Gipfelplateau der Hohen Geba erwartet uns neben dem traumhaften Panorama auch der Rhönkulturgarten. Danach laufen wir in das sogenannte „Dorf der Brunnen“ herunter: Stepfershausen überzeugt mit seinen 13 öffentlichen und funktionstüchtigen Laufbrunnen. Sie haben alle einen eigenen Namen mit passendem Brunnenspruch. Von hier aus schlängeln sich kleine Pfade bis nach Oberkatz. Das Dorf liegt ganz malerisch mitten im Tal, beschützt von den umgebenen Bergen. Am Fuß der Berge entspringt der Bach Katza, der dem Dorf seinen Namen gab. Bergauf gehen wir weiter zum Rastplatz Hohe Löhr und laufen über den Schäferweg. Dieser Themenweg erklärt alles rund um Schafhaltung und Beweidung. Danach beginnen typisch rhönerische, großflächige Magerrasen und wir bestaunen die nächste sagenhafte Aussicht über die Lange Rhön bis zum Kreuzberg. Dieser Blick wird Rhönfrieden genannt und wer dort ist, versteht auch genau warum. Wer den inneren Frieden mit sich und der Welt geschlossen hat, läuft weiter in das Dorf Geba. Hier gibt es eine achteckige Bergkirche, die man nicht missen sollte. Wer vom Geba-Plateau gestartet ist, wandert wieder zurück und wird nochmal mit dem tollen Ausblick belohnt.

Autorentipp

Die achteckige Bergkirche, 1791 erbaut, zählt zu den außergewöhnlichsten Kirchen Deutschlands. Ein Besuch ist absolut zu empfehlen, neben den Gottesdiensten finden hier auch Konzerte statt. Außerdem sollte man ein bisschen Zeit für den Rhönkulturgarten und das Rhön-Energiehaus auf der Hohen Geba einplanen.
Profilbild von Katharina Happel
Autor
Katharina Happel
Aktualisierung: 28.04.2022
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
746 m
Tiefster Punkt
458 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Im Ort Geba und der Zuwegung zum Gebaplateau ist auf den Straßenverkehr zu achten

Die touristischen Wege der Rhön werden meistens auch von anderen Aktiven genutzt (Wanderern, Mountainbikern, Radfahrer, Spaziergängern, Reitern, Langläufer, etc.).

Wir bitten alle aktiven Natursportler aufeinander Rücksicht zu nehmen. Gleiches gilt natürlich auch für die Natur - diese ist schützenswert. In der Rhön soll deshalb nur auf dafür ausgewiesenen Wegen und Flächen Natursport bei Tageslicht betrieben werden.

Weitere Infos und Links

 

An dem Wanderweg gibe es nur wenige Einkehrmöglichkeiten. In den umliegenden Ortschaften sind aber ausreichende Möglichkeiten zur Einkehr gegeben.

Rhöner Einkehrmöglichkeiten und Erzeuger mit Ihren Produkten findet ich auf der Internetseite Marktplatz Rhön.

 

Start

Geba, Meininger Hütte oder Stepfershausen (742 m)
Koordinaten:
DD
50.589885, 10.271369
GMS
50°35'23.6"N 10°16'16.9"E
UTM
32U 589994 5604991
w3w 
///beziehung.bienen.gesang

Ziel

Geba, Meininger Hütte oder Stepfershausen

Wegbeschreibung

  • Geba-Plateau
  • Stepfershausen
  • Dörrensolz
  • Oberkatz
  • An der Diesburg
  • Hohe Löhr
  • Rhönfrieden
  • Kirche Geba
  • Geba-Plateau

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

An den Wochentagen Montag bis Freitag sowie am Wochenenende und Feiertagen transportiert die Buslinie 409 der MBB Fahrgäste vom Busbahnhof Meiningen nach Stepfershausen /Geba. 

  • Linie 409: Meiningen - Stepfershausen - (Geba) - Kaltennordheim - Reichenhausen - Birx

Anfahrt

  • A71 und B285 bis Willmarser Str. in Stockheim folgen, Willmarser Str. bis zum Ziel in Stepfershausen folgen
  • A73 und A7 bis B19 in Rohr folgen, auf A71 Ausfahrt 21-Meiningen-Nord nehmen, B19 bis zum Ziel in Stepfershausen folgen

 

Parken

Für die Anfahrt mit dem PKW stehen Parkplätze an der Meininger Hütte, an der Hohen Geba (ausgeschildert), in Dörrensolz und in Träbes zur Verfügung.

Parkplatz an der Hohen Geba | GoogleMaps

Alternativer Startpunkt:

Ortszentrum Stepfershausen, 98617 Stepfershausen | GoogleMaps

Koordinaten

DD
50.589885, 10.271369
GMS
50°35'23.6"N 10°16'16.9"E
UTM
32U 589994 5604991
w3w 
///beziehung.bienen.gesang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Dehler Verlag – Hochrhöner Extratouren | ISBN: 978-3-00-023493-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kompass Kartenverlag - Wanderkarte Rhön | ISBN-10: 3990446045 | ISBN-13: 978-3990446041

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Regenbekleidung
  • Erste-Hilfe-Set
  • GPS-Navigationsgerät, Smartphone mit Onboard-Kartenmaterial oder Karte
  • Ausreichend Getränkereserven und Proviant
  • Sonnenschutz bei hohen Temperaturen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Fabian Hartung
05.03.2022 · Community
Schöne Tour durch die Thüringische Rhön auf die Hohe Geba mit regelmäßig guten Ausblicken teils bis in den Thüringer Wald.
mehr zeigen
Gemacht am 12.09.2020
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Simon Büttner 
Hab das Auto auf einem kleinen Parkplatz direkt am Weg in Stepfershausen abgestellt. Das erste Stück bis Dörrensolz war ganz ok, richtig schön wurde es aber vor Oberkatz. Ab da ging es durch Wiesen und entlang von Apfelbäumen (optimal im September) bis hoch auf die Hohe Löhr. Von dort hat man super Ausblicke und eine tolle Landschaft. Genau rechtzeitig, um einen Regenschauer auszusitzen, war ich dann in der Gaststube auf der Hohen Geba, wo ich mir hausgebackenen Kuchen schmecken ließ. Der Abstieg nach Stepfershausen wartete schließlich noch mit tollen Blicken auf den Thüringer Wald auf.
mehr zeigen
Gemacht am 29.09.2021
Foto: Simon Büttner, Thüringen-entdecken.de

Fotos von anderen

+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,2 km
Dauer
4:35 h
Aufstieg
545 hm
Abstieg
545 hm
Höchster Punkt
746 hm
Tiefster Punkt
458 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.