Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Extratour Basaltweg - Wildflecken - Rhön

· 2 Bewertungen · Wanderung · Rhön· geöffnet
LogoRhön GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhön GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Extratour Basaltweg
    / Extratour Basaltweg
    Foto: Melissa Kalmund, CC BY, Rhön GmbH
  • / Extratour Basaltweg
    Foto: Melissa Kalmund, CC BY, Rhön GmbH
  • / Extratour Basaltweg
    Foto: Melissa Kalmund, CC BY, Rhön GmbH
  • / Extratour Basaltweg
    Foto: Melissa Kalmund, CC BY, Rhön GmbH
m 800 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km
Urwüchsig, abenteuerlich und lehrreich: Das ist die Extratour Basaltweg. Auf geht’s zu mächtigen Vulkanen, in rauschende Wälder und in liebliche Täler.
geöffnet
mittel
Strecke 11,8 km
3:50 h
537 hm
537 hm
831 hm
505 hm

Eine Wanderung voller atemberaubender Kontraste erleben wir bei der Extratour Basaltweg. Wir staunen über die Urwüchsigkeit und Kraft im Naturwaldreservat Lösershag. Dabei tauchen wir ein in einen sich selbst überlassenen, teilweise 200 Jahre alten Mischwald. Das ist Waldbaden pur!

Zwischen uralten Bäumen entdecken wir offene Basaltblockhalden, beeindruckende Zeugen des früheren Vulkanismus in der Rhön. Auch den ehemaligen Basaltsteinbruch Gebirgsstein – einem imposanten Schlackenkegel mit Basaltsäulen - entdecken wir auf unserem Weg. zum Ausgangspunkt Kissinger Hütte.

Zurück aus dem Blätterrausch fasziniert uns der sensationelle Panoramablick auf die waldfreien Gipfel des Feuerberges. Wer entdeckt da die Kissinger Hütte, von der wir gestartet sind? Die Rhönklubhütte bietet uns weite Ausblicke bis zum Kreuzberg und auf die Hohe Rhön.

Auf unserer abwechslungsreichen Tour gelangen wir auch in das bezaubernde Zintersbachtal.   Wir machen einen kleinen Abstecher in das idyllische Rhöndorf Oberbach und besuchen das Informationszentrum „Haus der Schwarzen Berge“ (siehe Tipp des Autors). 

Autorentipp

Das Informationszentrum „Haus der Schwarzen Berge“ zeigt multimedial die Entstehungsgeschichte der Rhön. Im Cafe und im Regionalwarenladen gibt es Leckeres aus der Region.
Profilbild von Katharina Happel
Autor
Katharina Happel
Aktualisierung: 13.04.2022
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
831 m
Tiefster Punkt
505 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die touristischen Wege der Rhön werden meistens auch von anderen Aktiven genutzt (Wanderern, Mountainbikern, Radfahrer, Spaziergängern, Reitern, Langläufer, etc.).

Wir bitten alle aktiven Natursportler aufeinander Rücksicht zu nehmen. Gleiches gilt natürlich auch für die Natur - diese ist schützenswert. In der Rhön soll deshalb nur auf dafür ausgewiesenen Wegen und Flächen Natursport bei Tageslicht betrieben werden.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten und Rhöner Erzeuger mit Ihren Produkten findet ihr auf der Internetseite Marktplatz Rhön.

Start

Parkplatz Kissinger Hütte (830 m)
Koordinaten:
DD
50.343176, 9.942532
GMS
50°20'35.4"N 9°56'33.1"E
UTM
32U 567065 5577212
w3w 
///netze.partnerschaft.arbeitskräfte

Ziel

Parkplatz Kissinger Hütte

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Extratour ist nicht direkt mit dem ÖPNV erreichbar. Von der Haltestelle am Informationszentrum "Haus der Schwarzen Berge" in Oberbach sind es ca. 1,5 km bis zum Wanderweg. Die Haltestelle wird von Mai - Oktober mehrmals täglich vom Sinntalbus (Linie 8057), der zwischen Bad Brückenau und dem Kreuzberg verkehrt, angefahren.

Anschlussverbindungen

An den Wochenenden und Feiertagen besteht In Bad Brückenau und Römershag Anschluss an den Bäderlandbus und am Kreuzberg an den Hochrhönbus Richtung Bischofsheim.

Zum Routenplaner

Anfahrt

Mit dem Pkw kan die Extratour Basaltweg über die A7 angefahren werden. Die Autobahn verlässt man über die Ausfahrt 95 Bad Brückenau/Wildflecken und fährt auf der B286 in Richtung Bad Brückenau. Kurz später biegt man rechts auf die St2289 in Richtung Wildflecken. Man fährt in den Ort Oberbach und folgt ab der Ortsmitte den Hinweisschildern in Richtung der Kissinger Hütte. Das letzte Wegstück ist auf einem ausgebauten Feldweg zu überbrücken.

Parken

Wanderparkplatz bei der Kissingern Hütte | GoogleMaps

Koordinaten

DD
50.343176, 9.942532
GMS
50°20'35.4"N 9°56'33.1"E
UTM
32U 567065 5577212
w3w 
///netze.partnerschaft.arbeitskräfte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Dehler Verlag – Hochrhöner Extratouren | ISBN: 978-3-00-023493-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kompass Kartenverlag - Wanderkarte Rhön | ISBN-10: 3990446045 | ISBN-13: 978-3990446041

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz bei hohen Temperaturen
  • Erste-Hilfe-Set
  • GPS-Navigationsgerät oder Karte
  • Ausreichend Getränkereserven und Proviant
  • Fotokamera, zum Festhalten der schönen Landschaft

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Fabian Hartung
05.03.2022 · Community
Schöne Wanderung mit unterschiedlichsten Ausblicken auf den Kreuzberg, dem heiligen Berg der Franken, sowie schicke Waldabschnitte und ein kleines Basaltmeer.
mehr zeigen
Gemacht am 24.10.2021
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Jörg Voßbrink
18.07.2021 · Community
Der Basaltweg war die bisher enttäuschenste Extratour. Es gab die zwei Highlights der Matten an der Kissinger Hütte und den Urwald Lörsershag. Leider sind die zwei Pfeiler weit auseinander und dazwischen gab es viel zu viele Waldautobahnen, ohne Ende Schlamm und Masch, ungemähte Wiesenwege und Bäume auf der Strecke. Der Weg ist ungepflegt, erste Beschilderungen fehlen und landschaftlich völlig uninteressant. Der Urwald Lörsershag lohnt einen Besuch, hierfür sollte man aber am Wanderparkplatz am Lörsershag parken. Es gibt so viele tolle Extratouren, der Basaltweg gehört aus diesem Kanon entfernt.
mehr zeigen

Fotos von anderen

+ 13

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
537 hm
Höchster Punkt
831 hm
Tiefster Punkt
505 hm
Rundtour geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.